Sehenswertes

Pfarrhaus

1677 wurde mit dem Bau des Pfarrhauses begonnen. Zumindest das Dach weist noch auf die barocke Geburtsstunde hin. Leider hat man bei Dachdeckarbeiten nach 1945 die herrlichen Fledermausgauben nicht wieder eingebaut. Damit teilt die Pfarre aber das gleiche Schicksal, wie andere barocke Gebäude im Ort auch.
Hohenprießnitz besitzt seit 1927 keinen eigenen Pfarrer mehr, so dass das Gebäude durch die Kirche anders vermietet wird. Neben einer Wohnung befindet sich im Haus schon seit vielen Jahren eine physiotherapeutische Praxis.

 
1 Schloss
2 Schlosspark
3 Speicher des Rittergutes
4 ehemaliges Gutshaus
5 Dorfkirche
6 Pfarrhaus
7 ehemalige Schmiede
8 "Prinz von Preußen"
9 Kräutergarten

10 Schauschmiede von Dieter Fromm
11 Garten der Familie Weber
12 Torpfeiler vor Grundstück Krenke
13 n
eues Backhaus im Bauerndorf
14 Trafohäuschen
15 Holzpumpe
16 altes Backhaus
17 Heimatscheune

Schloss Schlosspark Speicher des Rittergutes ehemaliges Gutshaus Pfarrhaus ehemalige Schmiede Kräutergarten Schauschmiede von Dieter Fromm Garten der Familie Weber Torpfeiler vor Grundstück Krenke neues Backhaus im Bauerndorf Trafohäuschen Holzpumpe altes Backhaus Übersichtsplan Sehenswertes Heimatscheune