Sehenswertes

Holzpumpe

Die letzte, vollkommen aus Holz bestehende Pumpe, die bis Anfang der 1960er Jahre die Noitzsche Straße und die Anwohner des Trifftweges mit Wasser versorgte, ist 1998 vollständig neu entstanden.
Aus Anlass des Tages des offenen Denkmals wurde sie am 13. September übergeben und eingeweiht.

Gleichzeitig wurde das Umfeld durch das Anlegen einer Grünfläche, das Aufstellen eines rustikalen Holzstisches und zweier Bänke, die Pflasterung des Brunnenplatzes sowie die Umfriedung des anliegenden Drescherhauses mit einem Holzlattenzaun aufgewertet. Auch der Brunnen selbst musste ausgebessert werden. 50 cm Wasserstand reichen aus, um das Wasser nach oben zu befördern.

 
1 Schloss
2 Schlosspark
3 Speicher des Rittergutes
4 ehemaliges Gutshaus
5 Dorfkirche
6 Pfarrhaus
7 ehemalige Schmiede
8 "Prinz von Preußen"
9 Kräutergarten

10 Schauschmiede von Dieter Fromm
11 Garten der Familie Weber
12 Torpfeiler vor Grundstück Krenke
13 n
eues Backhaus im Bauerndorf
14 Trafohäuschen
15 Holzpumpe
16 altes Backhaus
17 Heimatscheune

Schloss Schlosspark Speicher des Rittergutes ehemaliges Gutshaus Pfarrhaus ehemalige Schmiede Kräutergarten Schauschmiede von Dieter Fromm Garten der Familie Weber Torpfeiler vor Grundstück Krenke neues Backhaus im Bauerndorf Trafohäuschen Holzpumpe altes Backhaus Übersichtsplan Sehenswertes Heimatscheune